Pflanzen

Weit mehr als 700 Arten von Farn- und Blütenpflanzen wachsen im Naturpark. Allein im Nationalpark Hainich wurden über 1300 verschiedene Pilze entdeckt. Viele Pflanzen, die im Naturpark relativ häufig auftreten, sind in anderen Regionen vom Aussterben bedroht. Gerade die Verbreitung seltener Pflanzen ist stark an das Ausgangsgestein, das Klima und an besondere pflanzliche Lebensgemeinschaften gebunden. Im Naturpark finden sich beispielsweise außergewöhnlich viele Orchideenarten.

Neben reinen Naturlandschaften mit großflächigen Laubmischwäldern findet man im Naturpark vor allem eine Landschaft, die über große Zeiträume hinweg durch den Menschen geprägt ist, die so genannte Kulturlandschaft. Durch das jahrtausendelange Zusammenwirken von Mensch und Natur haben sich hier eigene Lebensgemeinschaften, wie Wachholderheiden, Trockenrasen und Streuobstwiesen entwickelt, deren Fortbestand ohne die nachhaltige Nutzung durch den Menschen bedroht wäre.

Eibe - Taxus baccata
Frauenschuh - Cypripedium calceolus
Gemeine Küchenschelle - Pulsatilla vulgaris
Schlüsselblume - Primula elatior
Silberdistel - Carlina acaulis